PDM Q-Haus Modul 2 - Methode der Coderegelentwicklung

Kursnummer: 0333

Dauer: 1 Arbeitstag
Preis: 450 € /Tag pro Teilnehmer
Konditionen: mind. 4 Teilnehmer, max. 8 Teilnehmer
Termine: auf Anfrage


Zielgruppe

Alle PDM Mitarbeiter z.B. Konstrukteure/BTVs, Freigabekoordinatoren, Produktdatenmanager, CAx-Supporter, Zertifizierer, DMU, Qualitätsmanager, Änderungsmanager, Produktions-/Montageplaner, PreSales, After Sales usw.

Lernziele

  • Methodische Grundlagen der Coderegelentwicklung:
    • Einblick in die boolesche Algebra
    • Einblick in die Mengenlehre
  • Entwickeln und überprüfen einer Coderegel:
    • Definition und Verwendung von Codes
    • Bezugsmenge und Grundvariante
    • Vorgehensweise bei der Entwicklung einer Coderegel und Bestimmung der Varianten (Wahrheitstabelle und Variantenbaum)
    • Übungen zur Erstellung von Coderegeln
    • Zusammenspiel zwischen kurzer und langer Coderegel
    • Überprüfung der langen Coderegel
    • Zwiebelfälle
  • Assistenztools für die Coderegelentwicklung:
    • Überblick über hilfreiche Tools für die Coderegelentwicklung
    • (DNF-Master, Coderegelassistent, boolescher Taschenrechner)

In diesem Kurs erlernen die Teilnehmer die systematische Vorgehensweise für die Entwicklung einer eindeutigen und vollständigen Beschreibung der Auswahlbedingungen (Coderegel) eines Bauteils. Zusätzlich werden verschiedene Problemstellungen bei der Entwicklung einer Coderegel besprochen und analysiert.

Voraussetzungen:

  • Grundkenntnisse in Smaragd/Dialog
  • PDM Q-Haus Modul 1.1 & 1.2